Théâtre Alsacien Strasbourg
 
   
     
 
Les représentations sont données sur la scène de l'Opéra, place Broglie à Strasbourg. Le spectacle, joué en alsacien, est entièrement surtitré en français
 
 
 
 
Location à la caisse de l'Opéra National du Rhin :
du lundi au vendredi de 12h30 à 18h30
45 minutes avant le début de la représentation pour la billetterie du jour.
 
     
 
Renseignements au
 
 
06 33 260 300
 
   
     
RESERVATIONS
 
(N° indigo) 0 825 84 14 84
(0,15 €uros/min) de 10h30 à 12h30
ou 06 33 260 300
 
 
SPECIAL -12 ans
 
Toute l'année, les enfants de moins de 12 ans bénéficient du demi-tarif à la caisse du T.A.S !
Emmenez vos enfants au théâtre !
 
«De Edelmannburjer »
 
 

«De Edelmannburjer»

d’après „Le Bourgeois Gentilhomme“ de Molière

Traduction et mise en scène de Jean-Paul Zimmer

Chorégraphie : Richard Caquelin

 

Das Elsässische Theater Straßburg (T.A.S.) fährt in der laufenden Spielzeit fort mit der Komödie von Moliere "Der Edelmannburjer" (auf französisch "Le Bourgeois Gentilhomme") unter der Regie von Jean-Paul Zimmer und der Tanzchoreographie von Richard Caquelin.

Premiere ist am Donnerstag den 21. Februar 2019 um 20.00 Uhr im Stadttheater am Place Broglie. Ich bitte daher um baldmöglichste Veröffentlichung des folgenden Pressetextes.

"Das Elsässische Theater Straßburg fährt in der laufenden Theatersaison fort mit dem Meisterstück "De Edelmannburjer" (auf deutsch "Der Bürger als Edelmann" von Moliere unter der Regie von Jean-Paul Zimmer. Eine Komödie in 5 Akten mit Gesang und Ballet. Das Stück wurde zum ersten Mal uraufgeführt unter Louis dem XIV in Versailles zu der Musik von Jean-Baptiste Lully und Richard Strauss. Jean-Paul Zimmer hat den Text in originaler Sprache ins Elsässische adaptiert. Ebenso die Kostümierung der Akteure sowie Musik und Ballet in Originalversion.

Geschichte: Ein reicher Bürger, Monsieur  Jourdain, möchte sich unbedingt die Bildung, das Wesen der hohen Gesellschaft aneignen. Dazu bestellt er sich ein passendes Kleid und engagiert gleichzeitig einen Waffenmeister, einen Tanzmeister, einen Musikmeister und einen Philosophieprofessor, weil er eben unbedingt den Rang eines Edelmannes erreichen will..

Jourdain verliebt sich gleichzeitig in die verwitwete Marquise Dorimène, die allerdings schon einen Liebhaber hat. Dieser nützt aber die Naivität von M. Jourdain aus, indem er die Liason mit der Maquise vorantreibt. Seine Absicht natürlich an das Geld von Jourdain zu kommen.

Die Frau von M. Jourdain und deren Dienstmädchen Nicole machen sich über ihn lustig, weil er sich so lächerlich macht, indem er so neidisch auf die hohe Gesellschaft schaut und wollen ihn zur Vernunft bringen. Gleichzeitig will Madame Jourdain ihre Tochter Lucile mit Cléonte zusammenbringen, der jedoch kein Edelmann ist und somit nicht die Zustimmung von M Jourdain erfährt. Clèonte und sein Diener Covielle wenden jedoch eine List an. Mit großem Pomp und Gehabe schlüpfen sie in die Kleidung und Getue eines großen türkischen Edelmannes. M Jourdain ist von der großen Pracht und Aufmachung so angetan, dass er der Liason des "türkischen Edelmannes" mit seiner Tochter zustimmt.

Unter der Regie von Jean-Paul Zimmer und in der Titelrolle Yannick Hornecker sowie den weiteren Akteure des Ensembles sowie den Sängern und Tänzern wird den Zuschauern ein grandioses Spektakel offeriert.

Premiere ist am Donnerstag, 21. Februar um 20.00 Uhr. Weitere Abendvorstellungen finden am 22. und. 23. Februar statt sowie am Sonntag, 24. Februar zwei Vorstellungen um 14.00 Uhr und 17.30 Uhr. Spielort: Stadttheater am Place Broglie.

Tickets können gebucht werden unter Telefon: 0033633260300, Ebenso unter Mobil Deutschland: 017621023362, Festnetz: 07821985784 (Andrée und Walter Blum)

             
     
 
 
     
 
Google sur ce site
RECHERCHER SUR LE SITE
 
© Copyright TAS - Février 2015- tous droits réservés