Théâtre Alsacien Strasbourg
 
 
 
 
 
 
 

 

«E Guedi Trütsch»

Comédie d'Elisabeth RITTER et Stéphanie SCHAETZLE

d'après „Potiche“ de BARILLET et GREDY

Mise en scène : Jean-Paul ZIMMER

"Das Elsässische Theater Straßburg beendet die 120. Spielsaison mit der überaus interessanten französischen Komödie "E Guedi Trütsch". Ein Stück von Barillet und Gredy, übersetzt ins Elsässische von Elisabeth Ritter und Stephanie Schätrzle. Regie führt Jean-Paul Zimmer in bewährter Manier. Das Stück feierte in den 80er Jahren einen großen Erfolg, unter anderem mit der bekannten Schauspielerin Catherine DENEUVE.

 

Inhalt:

Das Personal der Regenschirmfabrik Sonnendeck organisiert einen Streik gegen den gleichnamigen sehr tyranischen Geschäftsführer Robert Sonnendeck. Als dieser von dem Streik erfährt kommt er knapp an einem Herzinfarkt vorbei. Er muss sich deshalb eine zeitlang  von der Geschäftsführung zurückziehen, um seine Gesundheit wieder auf Vordermann zu bringen.

Seine von ihm unterdrückte, dem Grunde nach nicht geachtete Ehefrau, die zunächst etwas naiv daher kommt, übernimmt gezwungenermaßen in seiner Abwesenheit die Geschäftsführung. Sie, von ihrem Mann gerne als "guedi Trütsch" hingestellt, entpuppt sich als erfolgreiche Geschäftsfrau, die in der Vergangenheit, wie sich herausstellt weder noch so brav, noch arglos oder aufrichtig war. Eine sehr interessante Entwicklung.

Es gibt jedoch im Leben oft eine zweite Chance und somit auch für die Eheleute Sonnendeck. Die äußerlich vermeintlich guedi Trütsch entwickelt sich zur Freude der Zuschauer zu einer selbstbewußten Frau. Jean-Paul Zimmer führt wie immer gekonnt Regie. Andrée Blum in der Hauptrolle spielt mit viel Freude und Engagement Madame Sonnendeck. Der tyranische Ehemann wird interpretiert von Christian Laffert, Phlippe Ritter, einen Gewerkschaftler mit einer etwas difusen Vergangenheit, Sophie Pauli-Rinckel und Julien Riehl, die Kinder der Eheleute Sonnendeck, Cathie Georger, die Sekretärin von R. Sonnendeck, sowie Thibaud Lecluse der Privatsekretär von Madame Sonnendeck.

 

Premiere ist am Donnerstag, 26. April um 20.00 Uhr im Stadttheater am Place Broglie, Weitere Aufführungen am 27. u. 28. April ebenfalls um 20.00 Uhr sowie am Sonntag, 29. April um 14.00 Uhr und 17.30 Uhr.

Reservierung im Theater: 0033633260300; Mobil Deutschland: 017621023362; Festnetz: 07821 985784 (Andrée u. Walter Blum)

 

     
OU
 
     
             
     
 
 
     
 
Google sur ce site
RECHERCHER SUR LE SITE
 
© Copyright TAS - Février 2015- tous droits réservés