Théâtre Alsacien Strasbourg
 
 
   
     
 
Les représentations sont données sur la scène de l'Opéra, place Broglie à Strasbourg. Le spectacle, joué en alsacien, est entièrement surtitré en français
 
 
 
 
Location à la caisse de l'Opéra National du Rhin :
du lundi au vendredi de 12h30 à 18h30
45 minutes avant le début de la représentation pour la billetterie du jour.
 
     
 
Renseignements au
 
 
06 33 260 300
 
   
     
RESERVATIONS
 
(N° indigo) 0 825 84 14 84
(0,15 €uros/min) de 10h30 à 12h30
ou 06 33 260 300
 
 
SPECIAL -12 ans
 
Toute l'année, les enfants de moins de 12 ans bénéficient du demi-tarif à la caisse du T.A.S !
Emmenez vos enfants au théâtre !
 
«Goodbye pfefferminz »
 
 

" Das Elsässische Theater Straßburg präsentiert sich in der laufenden Saison mit dem Erfolgsstück "Goodbye Pfefferminz" von Raymond Weissenburger. Eine Komödie die für permanent gute Laune sorgt. Dafür zeigt sich der Autor mit seinen Stücken schon über 30 Jahre verantwortlich.


Inhalt: In der Familie Kraut gibt es einen seriösen und schaffigen Unternehmer namens Camil, der nur daran denkt sein Unternehmen auf Vordermann zu halten und zu vergrößern. Seinen Zwillingsbruder, den man Pfefferminz nennt, ist Maler und denkt nur daran seine guten Momente in den Armen seiner geliebten Suzy zu verbringen. Albertine, die Mutter der Zwillinge, träumt die große Liebe zu finden mit Oscar, der ihr den Hof macht. Camil hat eine Tochter, die er gerne mit Archibald, dem Sohn des reichen Bankiers Sauersüss verheiraten möchte. Dagegen hat Pfefferminz nur eine Idee im Kopf eine Tanzschule zu eröffnen, um sich die Gunst von Suzy erhalten zu können. Bei Camil wird es mit den Heiratsplänen seiner Tochter nicht klappen. Die Verwicklungen und Überraschungen nehmen ihren Lauf. Pärchen kreuzen sich, wie im Ballett hüpft einer zum anderen.


Pierre Spegt führt mit gekonnter Hand und einfühlsam Regie. Philippe Ritter in der Haupt- und Doppelrolle wechselt ständig in die Rollen von Camil und Pfefferminz. Andrée Blum zeigt  sich in der Rolle der Ehefrau von Camil. Fabienne Scharwatt spielt die Mutter der Zwillinge. Bénédicte Keck die Tochter von Camil sowie Carole Werner präsentiert sich in der Rolle der Suzy. Die diversen Liebhaber werden von Jérémy Fischer, Julien Henni und Louis Hoennige dargestellt. Nicole Burckel und Christian Laffert komplettieren das Ensemble.

Premiere ist am Freitag, 18. Januar 2019 um 20.00 Uhr. Weitere Abendvorstellung finden am 19. und 21. Januar statt. Am Sonntag, 20. Januar finden zwei Vorstellungen am 14.00 Uhr und 17.30 Uhr statt. Gespielt wird am Stadttheater am Place  Broglie.


Tickets können gebucht werden unter Telefon: 0033633260300, Ebenso unter Mobil Deutschland: 017621023362, Festnetz 07821 985784 (Andrée und Walter  Blum)

Google sur ce site
RECHERCHER SUR LE SITE
© Copyright TAS - Février 2015- tous droits réservés